Dienstag, 26. April 2011

"Oona" mal anders und Probenähen

Hier war es letzte Woche leider sehr ruhig- hatte zwei kranke Mäuse daheim- Fieber óle :o(

Trotzdem durfte bis Freitagabend das Taufgewand für eine Freundin fertig sein- sie hatte sich den Oona-Schnitt von Farbenmix rausgesucht- sie wollte es sehr schlicht und nur mit dem Namen und Taufdatum bestickt :o)
aus ganz tollem Leinenstoff, den ich Mitte April auf dem Stoffmarkt ergattert hatte
hab es aber um gut 20cm auf Wunsch verlängert und die Träger etwas verbreitert

und dann durfte ich für die Erbsenprinzessin für ein neues Ebook Probenähen- ein wunderschöner Jerseykleidchenschnitt- war etwas kniffelig mit den Ärmeln, aber auf jeden Fall machbar und in meinen Augen eine sehr schöne Variante für Ärmel, aber seht selbst:




davon wird mit Sicherheit noch das ein oder andere entstehen, denn mein Tochterkind ist begeistert- dann isses die Mama auch :o)

und nun warten diverse Shirts und Hosen für den Minimann, der grad dabei ist tagsüber "trocken" zuwerden und der Sommer naht hoffentlich auch bald- und wer weis wie lange ich noch hinter die Maschine passe, bevor die Babymurmel "explodiert" ;o)

Kommentare:

  1. WOW... Oona als Taufkleid, genialschöne Idee! Und auch das Jerseykleidchen ist super!

    LG Viola

    AntwortenLöschen
  2. Oh - das Kleidchen ist zu schön! Der Schnitt gefällt mir super gut - den muss ich mir mal merken!
    GLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. das sieht ja cool aus!

    Mein Hosenschnitt ist der "machmalhalblang" von Farbenmix!

    Lieben Gruß
    tutut

    AntwortenLöschen

ich freue mich über jeden Kommentar!!